Sühnende Vereinigung, weltweiter Aufruf zum Gebet

Appell der Sühnefamilie der Kinder der Dreifaltigkeit

Ungarisch kann man es hier lesen

Der heilige Ephräm schreibt über das 2. glorreiche Kommen unseres Herrn folgendes: Seien Sie wachsam: Christus wird wiederkommen… Aber wann genau, hat Er nicht verraten…. Denn wenn Er es offenbart hätte, wann er kommen würde, hätte sein Kommen nicht den Charakter einer Offenbarung gehabt… Er hat zwar angekündigt, dass Er kommen würde, aber Er hat es nicht offenbart, wann er kommen würde. So erwartet ihn jede Generation und jedes Zeitalter (Lesehore, Donnerstag der ersten Adventswoche).

Wir haben allen Grund zur Annahme, dass das zweite, glorreiche Kommen unseres Herrn in unserer Generation stattfinden wird. Wir befinden uns bereits deutlich in der Zeit der Reinigung, die seinem zweiten Kommen vorausgeht.

Und die Zeit für die Ausgießung des Heiligen Geistes und die sich daraus ergebende Erleuchtung des Gewissens ist vielleicht keine Frage von Jahren, sondern von Monaten oder gar Wochen.

Wer Augen hat, der sehe; wer Ohren hat, der höre.

Aber diejenigen, die das nicht verstehen, die nicht sehen oder hören können (wollen), sind in großer Gefahr, denn sie werden von den Ereignissen so überwältigt sein, von einem Moment auf den anderen von Verlusten heimgesucht werden, und es wird ihnen so schwer fallen, sich ihrem eigenen Gewissen zu stellen, dass viele nicht überleben werden.

Nur wer zu Gott um Erbarmen schreien kann, kann entkommen.

Wer nicht vorbereitet ist, kann dem Tod auf Erden möglicherweise nicht entkommen.

Die Vorbereiteten, die Beter, müssen darum sehr intensiv beten, damit wenigstens die Seelen von möglichst vielen Menschen gerettet werden.

Die begleitenden Zeichen, die dem zweiten Kommen unseres Herrn vorausgehen und von denen er selbst spricht, mehren sich. Aber obwohl niemand den Tag und die Stunde kennt, ruft Jesus uns auch dazu auf, die Zeichen zu deuten, die seiner Wiederkunft vorausgehen, und bei vielen Gelegenheiten mahnt er uns zur Wachsamkeit.

– Das lesen wir in Kapitel 21 des Lukasevangeliums.  25 Es werden Zeichen sichtbar werden an Sonne, Mond und Sternen, und auf der Erde werden die Völker bestürzt und ratlos sein über das Toben und Donnern des Meeres. 26 Die Menschen werden vor Angst vergehen in der Erwartung der Dinge, die über die Erde kommen; denn die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden.  27 Dann wird man den Menschensohn mit großer Macht und Herrlichkeit auf einer Wolke kommen sehen. 28 Wenn (all) das beginnt, dann richtet euch auf, und erhebt eure Häupter; denn eure Erlösung ist nahe

Wir möchten Vers 26 hervorheben: 26 Die Menschen werden vor Angst vergehen in der Erwartung der Dinge, die über die Erde kommen. Es hat viele Plagen auf der Erde gegeben, viele apokalyptische Zeiten in der Geschichte, und viele Menschen sind gestorben, vielleicht nicht nur durch Pest, durch Krieg, sondern auch durch die Angst. All diese Möglichkeiten sind jetzt ganz nah an uns alle herangerückt.

Es muss viel gebetet werden, um unser Land und die Seelen zu retten. Viele Gläubige spüren das, und die Gebetsaufrufe häufen sich!

Die Sühnefamilie der Kinder der HL. Dreifaltigkeit lädt Familienmitglieder und alle Christen zum Gebet ein:

– Jeden Donnerstag, in den Stunden der Passion unseres Herrn, wollen wir eine Stunde zwischen 21 Uhr und Mitternacht wählen, um mit unseren üblichen Gebeten für die folgenden Anliegen zu beten:

  • Für die Klarheit und den Mut unserer politischen und kirchlichen Führer;

 

  • Für das Heil aller Seelen, damit so viele wie möglich und so bald wie möglich Buße tun und umkehren, Erbarmen finden und zumindest in der letzten Stunde zu Gott um Erbarmen schreien.

 

Die geistlichen Leiter der Sühnefamilie der Kinder der HL. Dreifaltigkeit beten seit Monaten in der Stunde der Barmherzigkeit und in den Stunden auf dem Ölberg für dieses Anliegen, und in letzter Zeit haben sich ihnen mehrere Patres angeschlossen, um mit ihrer priesterlichen Autorität für Befreiung, Klarsicht und Barmherzigkeit zu beten.

Schließen wir uns so viele wie möglich ihnen an und laden wir andere in unserem Land und in der ganzen Welt ein, sich ihnen im Gebet anzuschließen!

 

Exit mobile version

A honlap további használatához a sütik használatát el kell fogadni. További információ

A süti beállítások ennél a honlapnál engedélyezett a legjobb felhasználói élmény érdekében. Amennyiben a beállítás változtatása nélkül kerül sor a honlap használatára, vagy az "Elfogadás" gombra történik kattintás, azzal a felhasználó elfogadja a sütik használatát.

Bezárás